Warning: Creating default object from empty value in /home/satte002/public_html/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Informationen rund um Sättel & Pferde » Sattelblog

Beitrags-Archiv für die Kategory 'Kleines Lederlexikon'

Nappaleder

Nappaleder ist die Allgemeinbezeichnung für Leder aus Häuten verschiedener Tiere, das narbenseitig verarbeitet wird. Es ist ursprünglich ein weiches, chromgegerbtes, vollnarbiges Glattleder. Nappa ist ein Sammel­begriff der aber nicht klar definiert ist und für verschiedenste Qualitäten verwendet wird.

Thema: Kleines Lederlexikon

Nubukleder

Nubukleder sind auf der glatten Narbenseite angeschliffene Leder. Durch den Schliff erhält das Leder eine samtartige Oberfläche. Es wird dadurch sehr weich im Griff, und die Atmungsaktivität erhöht sich. Nachteil: höhere Empfindlichkeit.

Thema: Kleines Lederlexikon

Wildleder

Wird häufig anstelle des Begriffs Rauleder benutzt, bezeichnet aber eigentlich
Leder von wilden Tieren (Hirsche, Antilopen, Rentiere etc.).

Thema: Kleines Lederlexikon

Rauleder

Rauleder ist der Oberbegriff für alle velourigen Oberflächen im Lederbereich.
Es sind in der Oberfläche geschliffene Leder mit einer mehr oder weniger samtigen Oberfläche.

Thema: Kleines Lederlexikon

Anilinleder

Anilinleder sind mit Anilinfarbstoffen durchgefärbte Leder. Es handelt sich um offenporige Glattleder ohne Pigmentschicht auf der Oberseite, die noch die natürliche Beschaffenheit des Hautmaterials erkennen lassen und als sehr wertvolle Leder gelten. Anilinleder sind sehr anfällig gegen Schmutz, Fett und Ausbleichen.

Thema: Kleines Lederlexikon

Gedecktes Leder

Um Leder strapazierfähiger, fleckenunempfindlich und dauerhaft wasserab­weisend zu machen, wird auf mit Anilinfarben schon vorgefärbte Glattleder noch eine deckende Farbschicht aufgetragen. Diese Farbschicht nennt man auch Kopffärbung, Zurichtung oder Pigmentierung.

Thema: Kleines Lederlexikon

Geschirrleder

Stärker gefettetes Blankleder (Fettgehalt 15-25 Prozent) mit hoher Reißfestigkeit und Elastizität. Stärke: 4-6 mm.

Thema: Kleines Lederlexikon

Blankleder

Blankleder, Kernleder oder Core Leather ist ein pflanzlich gegerbtes, mäßig gefettetes Rindsleder in der Stärke von mindestens 2,5 mm. Die Leder sind sehr widerstandsfähig und können geprägt werden. Der Fettgehalt des Fer­tigleders beträgt etwa 4-10 Prozent. Blankleder gibt es ungefärbt, durchge­färbt oder mit einer Pigmentschicht.

Thema: Kleines Lederlexikon

Korrigiertes Leder

Die Narbenschicht ist angeschliffen, um Hautfehler auszugleichen. Wenn die darauf angebrachte Zurichtung abgeht, ist das Leder kaputt.

Thema: Kleines Lederlexikon, Korrigiertes Leder

Vollleder

Vollleder sind dicke, ungespaltene Leder, die sowohl über Narben- als auch Fleischseite verfügen. Sie werden wegen ihrer guten Qualität gerne für Geschirrleder eingesetzt.

Thema: Vollleder