Flamenco Showgeschäft und Wirklichkeit

Flamenco Tanz  – Flamenco Gitarre – Flamenco Musik

Wenn Gante jondo zu besonderen Anlässen, zu einer Misa flamenca in Kirchen gesungen wird, scheint er am rechten Ort. Die strenge sakrale Form deckt sich hier mit der Inten­sität, der Innigkeit des Gesanges, die im berufsmäßigen, übertriebenen Geschrei des Flamenco-Gesanges auf dem Tablao verlorengeht. Gute Sänger, wirkliche Cantaores, hört man deshalb selten. Sie werden hei den Tablaos zu schlecht bezahlt, besingen lieber Schallplatten oder reisen mit namhaften Tänzern um die Welt.

Flamenco Tanz  – Flamenco Gitarre – Flamenco Musik

Stunden nehmen? Warum nicht? Ich war Tänzerin, es würde den Horizont erweitern, und ich wollte über Flamenco alles wissen. Also auf! Übrigens war es damals, 1992, die einzige Möglichkeit, wirklichen Flamenco in Spanien zu lernen, wie ich bald erfuhr. Drei Wochen dauerte es, bis der Meister mich, die Ausländerin, als Schülerin würdigte. Im kahlen Tavernenhinter­zimmer der madrilenischen Altstadt gab er Unterricht. Glüh­birne oben, der Gitarrist in der Ecke, der Meister in Filz­pantoffeln auf einem Stuhl.

Flamenco Tanz  – Flamenco Gitarre – Flamenco Musik

„Geh in die Mitte. Baue dich auf. Hebe den Arm. Dann stand er auf und ging Kaffee trinken. Verwirrt sah ich auf den Gitarristen, aber der meinte gleichmütig: „Ja, so ist der Anfang von ,Soleares’. Nur Mut, und rollte geduldig weiche Tonfolgen aus seinem Instrument. Ich wußte, daß Solcarcs, Alegrias, Bulerias, Farruca und Zapateado die fünf Grundtänze waren, die ich hier zu lernen hatte. Aber dieser Anfang war recht seltsam. Zum Glück fielen mir die Worte eines spanischen Philosophen ein: „Das Armheben einer Flamenco-Tänzerin ersetzt hundert Drehungen an­derer.

Flamenco Spanien – Flamenco Andalusien – Flamenco Röcke

Ich versuchte es. Hob den Arm. Hob den anderen, entdeckte allmählich inneres Bewegen; spürte die Verbindung mit der Erde, das Hineintanzen, Nachuntentanzen, im Gegensatz zum Hochstreben der Ballettsprünge gab es hier kein Lösen von der Erde, sondern intensivste Spannung am Platz, erdverbunden, in sie hineinstampfend. Es war das Gesetz, das Geheimnis des Flamenco-Tanzes. Nirgends steht es geschrieben, ich habe es dort entdeckt, gelernt, rein zufällig oder instinktiv. Ich lernte bei dem Alten alle Tänze des Flamenco-Repertoires.

Flamenco Spanien – Flamenco Andalusien – Flamenco Röcke

Vor meiner Stunde hatte Antonio, Spaniens großer Tänzer, Unterricht. Ich lernte den gleichen hochkomplizierten Zapateado, den der Alte tatsächlich mit Filzpantoffeln deutlich machen konnte. Ein sensibles Uhrwerk der Rhythmik, das sich von selbst zusammensetzt, wenn man das erste Rädchen hat.

Flamenco Spanien – Flamenco Andalusien – Flamenco-Tanz

Nach vier Monaten sagte Estampio: „Genug, du hast den duende.
So. Ich hatte den Duende (Dämon). War Eingeweihte des Flamenco. Sozusagen Angehörige eines Geheimordens, aber ich war auch um eine traurige Erfahrung reicher: Daß die schöne, alte Kunst des Flamenco-Tanzes in diesem Tavernenloch damals ihre letzte Zuflucht hatte. Der Alte war der Beste. Man hätte ihm eine Schule geben sollen, in der man ohne pittoreske Schlamperei und Improvisation, die gar nicht nötig war, Flamenco lernen konnte.

Flamenco Tanz  – Flamenco Gitarre – Flamenco Musik

Ich machte die Erfahrung, daß Spanien hier eine Kunstform verschleudert (es hat sich inzwischen nicht viel ge­ändert), die zwar von einzelnen weiter getragen wird, aber mühevoll. Pseudokünstler mischen sich ein, machen Ge­schäfte, verderben den Ruf und die reine Weiterentwick­lung des echten Flamencos — im Dreiklang von Gesang, Gitarre und Tanz —, der zwar Weltruf hat, aber immer dem Zugrundegehen ausgesetzt bleibt. Die sogenannten Tablaos Flamencos sind oft glänzend inszeniert und wahrhaft raffinierte Feste fürs Auge.