Warning: Creating default object from empty value in /home/satte002/public_html/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Informationen rund um Sättel & Pferde » Sattelblog

Tag-Archiv für » Barock «

Deuber Ronda Ultraflex

Dienstag, 11. Mai 2010 10:52

DeDeuber Rondar Ronda (Stadt in Andalusien) ist ein Spanischer Sattel der Extraklasse. Der Deuber Barocksattel Ronda DeLuxe wird von Deuber & Partner aus Zeil a. Main gefertigt. Der Barocksattel Ronda kann gegen Aufpreis mit einem verstellbaren Kammereisen bestellt werden, somit ist eine individuelle Einstellung auf den Pferderücken möglich. Der Sattel besitzt einen Ultraflexbaum und eine Softknielage.

Thema: Spanien, Stierkampf & Flamenco | Kommentare (0) | Autor:

Ferien im Sattel

Dienstag, 11. Mai 2010 1:51

Wer statt Strand und Sonne mehr das Abenteuer sucht, dem bieten zwei andalusische Adelige einen Urlaub im Sattel ihrer Pferde: Don Alvaro de Domecq-Romero in Jerez de la Frontera und der Marques Antonio de Llomelini Tabarca in Alora. Beide besitzen Reitschulen und organisieren 14tägige Rundritte auf leichtrittigen hispano-arabischen Gebirgspferden. Übernachtet wird in guten Hotels oder kleinen Gasthöfen. Die Ritte von täglich zwei bis sechs Stunden mit gelegentlicher Rast in typischen Landgasthäusern machen abends angenehm müde, aber nicht kaputt.
Auskunft bei uns oder direkt unseren Partner in Spanien.

Thema: Spanien, Stierkampf & Flamenco | Kommentare (0) | Autor:

Buntes Leder aus Ronda

Donnerstag, 6. Mai 2010 12:00

Wenn man sie sieht, die farbenfrohen Lederarbeiten. dann ahnt man nicht, daß die Kunstfertigkeit der „Talabarteros? ihren Ursprung in einem vergleichsweise finsteren Gewerbe hatte: dem Schmugglertum. Viele Einwohner Rondas lebten von diesem gefährlichen Geschäft. Da ihr Gedeih und Verderb aber abhing von der Furchtlosigkeit und Trittsicherheit ihrer Mulis und Pferde, schmückten sie die Tiere zum Dank mit kunstvoll gearbeitetem Zaumzeug.
Das Material ist Segeltuch aus Mälaga, Wolle und Leder aus Ronda und Kupfer aus Huelva. Ihre Berufsbezeichnung „Talabartero? leitet sich von „talabarte?, auf deutsch: Wehrgehänge, ab. Es ist bis heute ein reines Männerhandwerk geblieben.
Noch heute fertigen die Talabarteros farbenfrohes und prunkvolles Zaumzeug an für Besteller aus aller Welt, aber auch einfache und kleine Dinge für den täglichen Gebrauch: Kissen, Gürtel, Taschen und jene aus einer unverwüstlichen Grasart geflochtenen Körbchen, mit denen die Andalusierinnen ihre Blumentöpfe an die Häuserwände hängen. Ein Talarbatero stickt seine geometrischen Muster übrigens nicht nach Zeichnungen, sondern wiederholt aus dem Kopf die seit Generationen in der Familientradition überlieferten Formen und Farben. Die handgefertigten Lederarbeiten von Ronda sind natürlich teurer als die überall angebotenen Industrieprodukte.
Sie sind in ihrer Art aber auch unverwechselbar und haben von ihrer besonderen Farbgebung her und auch von ihrer „dunklen? Tradition einen eigenartigen, einmaligen Reiz.

Thema: Spanien, Stierkampf & Flamenco | Kommentare (0) | Autor:

KnowHow Materialien – Leder – Qualität aus der Natur

Montag, 19. April 2010 18:00

Leder ist in der Reitsportausrüstung der Rohstoff Nummer eins. Lederprodukte w aber nicht nur einzigartige Eigenschaften auf, sondern auch riesige Preisspannen. wie hängen Preis und Qualität zusammen?
Der Geruch von Leder und Pferden — ein Sinneseindruck, der ganz stark nach Rosamunde Pilcher klingt, aber dennoch jedem, Reiter und Pferdefreund vertraut und lieb ist. Seit Jahrtausenden ist der Reitsport mit dem Material Leder fest verbunden. Das gilt auch heute noch, schließlich tut das Naturprodukt an Pferd und Reiter beste Dienste, angefangen beim massiven Zehnspännergeschirr über unzäh­lige Varianten an Sätteln, Schuhen und Reitstie­feln bis hin zum edlen Reithandschuh. Leder ist so allgegenwärtig und selbstverständlich, dass es im Zeitalter der Kunststoffe, -fasern und Hightech­produkte vielleicht gar nicht mehr als das wahr­genommen und geschätzt wird, was es ist: Ein natürliches Material, das zugleich geschmeidig und zäh, wasserundurchlässig und atmungsaktiv, haltbar und vielseitig einsetzbar ist. Auch wenn es in einigen Bereichen durch künstliche Materialien ersetzt wird, können diese Ersatzstoffe nie die ganze Bandbreite an Eigenschaften aufweisen, die das Leder mit sich bringt. „Kunstleder kommt nie an das Original heran!”, ist deshalb die Überzeu­gung nicht nur von denjenigen, die etwa als Satt­ler ihren Lebensunterhalt mit Leder bestreiten.
Gut oder günstig
Buchstäblich an die Wert-Schätzung von Leder geht es für so manchen Reitsportler dann, wenn er mit zwei Trensenzäumen in der Hand im Laden
steht und auf das Preisschild späht. Links kostet 20 Euro, rechts hängt noch eine Null mehr dran. Wie kann das sein, an beiden Trensen baumelt doch ein Schildchen, das echtes Leder verspricht?! Sie als Händler können die Frage auf zwei beantworten. Hier die Kurzvariante: Die Unterschiede liegen erstens im Ausgangsmaterial, zweitens in der Verarbeitung durch den Herstelle drittens — das vielleicht besser nur gemurmelt kommt noch der Aufschlag für diese bekannte Marke in der rechten Hand dazu. Die zweite Erklärungsvariante holt weiter aus und macht deutlich, dass Leder sehr viele unterschiedlich Herstellungsprozesse durchläuft. Diese beeinflußt zum einen gezielt die Eigenschaften des bearbeiteten Leders — zum anderen kommt es hier auch (ungezielt) zu deutlichen Qualitätsunterschieden, je nachdem wie sorgfältig die Herstellung erfolgt.

Thema: Leder Material aus der Natur | Kommentare (0) | Autor:

Startrekk Espaniola Skl Emotion “Sondermodell”

Dienstag, 25. August 2009 18:16

baumloser Startrekk Espaniola Skl Emotion “Sondermodell”
-> Softknielage und eine Randpunzierung . Wir machen Ihre Wünsche möglich sollte Ihnen Ihr Sattel zu schlicht sein!
Startrekk Espaniola Emotion SKL
baumlos – innovativ – flexibel -> Startrekk

Thema: Informationen zu Sätteln | Kommentare (0) | Autor: