Warning: Creating default object from empty value in /home/satte002/public_html/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Informationen rund um Sättel & Pferde » Sattelblog

Tag-Archiv für » Kleidung «

Was ist Flamenco?

Freitag, 30. April 2010 10:25

Zwischen schwarzen Schmetterlingen schmiegt sich ein braunes Mädchen an eine weiße Schlange aus Nebel. Erde aus Licht, Himmel aus Erde.
Angeschmiedet geht sie an das Zittern eines Rhythmus, dem sie niemals nahekommt. Sie hat ein Herz aus Silber und einen Dolch in der Rechten.
Wohin gehst du, Siguirya, mit deinem Tanzschritt ohne Kopf ? Welcher Mond erbarmt sich deines Schmerzes aus weißem Kalk und roter Blüte? Erde aus Licht, Himmel aus Erde. Wir gingen. Für die Menschen in diesem Zelte war die Tür zu einem Raum aufgerissen worden, den wir nicht mit ihnen begehen konnten, sie tanzten sich in mythische Fernen. Ich hatte das Wunder des Flamenco erlebt. In der kühlen Nachtluft kamen wir wieder zu uns. Wir sprachen nicht viel, am allerwenigsten von dem, was wir gesehen hatten. Antonio wußte nun, daß ich ihn nie mehr fragen würde, was Flamenco sei. Und ich wußte, daß, wenn ich gefragt würde, ob man ihn überhaupt sehen kann, ich ebenso wie Antonio sagen müßte, vielleicht nie, oder schon morgen…

Thema: Spanien, Stierkampf & Flamenco | Kommentare deaktiviert | Autor:

Federico Garcia Lorca über den Duende, den Dämon

Montag, 26. April 2010 16:31

Flamenco-Röcke – Flamenco-Kleider – Flamenco Oberteile

Die großen Zigeuner- oder Flamencokünstler Südspaniens, mögen sie nun singen, tanzen oder Musik machen, wissen, daß keine Erregung möglich ist, ohne daß der Dämon kommt. Sie täuschen die Leute und können den Dämon vorspiegeln, ohne von ihm besessen zu sein, so wie euch täglich Autoren oder Maler oder literarische Modemacher ohne Dämon täuschen; aber es genügt schon, ein bißchen aufzupassen, der Gleichgültigkeit nicht nachzugeben, um den Schwindel zu entdecken und ihn samt seinem plumpen Gemächsel davonzujagen.

Flamenco-Röcke – Flamenco-Kleider – Flamenco Oberteile

Die andalusische Sängerin Pastora Pavön, „La Nitia de los Peines, dieses düstere bispanische Genie, die an Möglichkeit der Phantasie Goya oder Rafael el Gallo gleicht, sang einmal in einer kleinen Taverne in Cddiz. Sie spielte mit ihrer Stimme aus dunklen Schatten, mit ihrer Stimme aus geschmolzenem Zinn, mit ihrer moosbedeckten Stimme; sie verwickelte sie mit ihren Haaren, befeuchtete sie mit Manzanilla oder verlor sie in verborgnen fernen Gestrüppen. Vergeblich; zwecklos. Die Zuhörer blieben stumm .. .

Flamenco-Röcke – Flamenco-Kleider – Flamenco Oberteile

Da war auch Eloisa, die brünstige Aristokratin, die Hure Sevillas, welche direkt von Soledad Vargas abstammte, die um das Jahr 1830 nicht mit einem Rothschild sich verheiraten wollte, weil er ihr von weniger edlem Blut schien. Auch die Florida waren anwesend, die jedermann für Metzger hielt, die aber in Wirklichkeit tausendjährige Priester sind und fortfahren, dem Geryones Stiere zu opfern; und in einer Ecke saß der imposante Viehzüchter Don Pablo Murube mit dem Gesicht einer kretischen Maske. Pastora Pavön schloß inmitten des Schweigens.

Flamenco-Röcke – Flamenco-Kleider – Flamenco Oberteile

Nur ein winziges Männchen von der Art jener kleinen Tanzmännlein, die plötzlich den Branntweinflaschen entsteigen, flüsterte sarkastisch: „Es lebe Paris!”, wie wenn er damit sagen wollte, hier interessiert uns keine Befähigung, keine Technik, keine Meisterschaft. Hier interessiert uns etwas ganz anderes.

Flamenco-Röcke – Flamenco-Kleider – Flamenco Oberteile

Da schoß „La Nifia de los Peines” wie wahnsinnig in die Höhe, auseinandergerissen wie ein mittelalterliches Klageweib, trank mit einem Zug ein großes Glas Cazalla, der wie Feuer ist, und fing zu singen an: ohne Stimme, ohne Atem, ohne Nuancen, mit verbrannter Kehle — aber mit Dämon. Es war ihr gelungen, das ganze Gerüst des Liedes zu zertrümmern, um einen wilden, versengenden Dämon durchbrechen zu lassen, einen Freund der Sandstürme; der brachte es fertig, daß die Zuhörer
sich die Kleider in Fetzen rissen, wie das die vor dem Bildnis der heiligen Barbara zusammengeballten Antillenneger bei ihrem Ritus in fast gleichem Rhythmus tun.

Flamenco-Röcke – Flamenco-Kleider – Flamenco Oberteile

„La Niiia de los Peines” mußte ihre Stimme zerfetzen, weil sie wußte, daß erlesene Leute ihr zuhörten, die keine Formen sondern das Mark der Formen verlangten; reine Musik mit gerade noch soviel Substanz, um sich in der Luft zu halten. Sie mußte sich des Wissens und der Sicherheiten begeben, das heißt ihre Muse fortschicken, verlassen und schutzlos bleiben, bis ihr Dämon kommen und sich herbeilassen würde, Leib gegen Leib mit ihr zu kämpfen. Und wie sie sang! Ihre Stimme spielte nicht mehr: Ihre Stimme war ein Blutstrahl, geadelt durch Schmerz und Ernst; sie öffnete sich wie eine Hand mit zehn Fingern, die Juan de Juni aus den durchnagelten, aber sturmdurchtobten Füßen Christi gemacht hat.

Flamenco-Röcke – Flamenco-Kleider – Flamenco Oberteile

Vor Jahren, hei einem Tanzwettbewerb in Jerez de la Frontera, trug eine Achtzigjährige den Preis davon gegen die schönsten Frauen und jungen Mädchen mit Hüften wie quicke Weilchen; und zwar einzig und allein dadurch, daß sie die Arme hochstieg, den Kopf in den Nacken warf und einmal mit dem Fuß aufs Podium stampfte. So also mußte in der Versammlung von Musen und Engeln, von Frauenschönheit und Schönheit des Lächelns dennoch jener todnahe Dämon gewinnen, der seine Flügel aus rostigen Messern über den Boden schleifte.

Flamenco-Röcke – Flamenco-Kleider – Flamenco Oberteile

Flamencoröcke günstig kaufen. Flamenco Online-Shop bietet reichhaltige Auswahl an edlen Flamenco-Röcken. Flamenco Online-Shops führen überwiegend bequeme Flamenco-Kleider & Flamenco Oberteile. Sie suchen Flamencoröcke zu günstigen Preisen ? Demnächst hier eine große Auswahl an Shops zu Flamenco-Röcke, Flamenco-Kleider & Flamenco Oberteile.  Flamencoröcke online bestellen – Flamencoröcke online günstig bestellen -  Flamencoröcke online günstig kaufen -  Flamencoröcke online kaufen

Thema: Spanien, Stierkampf & Flamenco | Kommentare (0) | Autor: